Arbeitslosigkeit

Seit ich mich dazu entschlossen habe, nicht mehr mit der "Masse" zu gehen oder zu denken, geht es mir in jeder Hinsicht viel besser.

 Das Thema Arbeitslosigkeit hat für mich damit auch eine andere Bedeutung bekommen. Ich frage mich, warum die Leute so darauf erpicht sind, eine Arbeit zu machen, die ihnen sowieso keinen Spaß macht und obendrein auch noch zu gering bezahlt wird. Warum nutzen sie nicht diese arbeitslose Zeit und machen die Dinge, die sie glücklich machen, die ihnen innerlich Erfüllung bringen?!

Mir ist aufgefallen, wenn ich an irgend etwas sitze, was mir wirklich Spaß macht, dann vergesse ich alles andere um mich herum. Dann gehe ich vollkommen darin auf. Ich denke nicht mehr an die kleinen "Sörgelchen", verspüre keinen Hunger und vor allem, ich brauche keine Langeweile mehr schieben.

 Langeweile ist auch so ein schöner Hinweis für mich selbst. Eigentlich sagt es ja schon das Wort. Ich halte mich schon eine viel zu lange Weile mit etwas auf, was mich kein Stück weiter bringt.

 Ich sehe Arbeitslosigkeit als Chance um das zu tun, was mir wirklich am Herzen liegt.

 

12.12.06 10:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de